Gollnest & Kiesel Kg


Goki HS224 - Mikadospiel im Holzkasten

Goki HS224 - Mikadospiel im Holzkasten

Gollnest & Kiesel KG

Das klassische Mikado-Spiel wird auf einer glatten Fläche gespielt. Je nach Länge der Mikado-Stäbe bieten sich der Fußboden oder der Tisch an. Es ist ein Spiel für zwei oder mehrere Mitspieler. Der erste Spieler bündelt die Stäbe mit einer Hand oder mit beiden Händen, stellt sie mit den Spitzen auf den Untergrund und lässt das Bündel los. Nach dem Fallen liegen alle Stäbe wild durch- und übereinander. Durch genaues Betrachten versucht der erste Spieler einen Stab zu finden, der, ohne dass sich ein anderer Stab bewegen würde, aufgenommen werden könnte. Nun kommen wieder die Hände ins Spiel. Vorsichtig versucht der Spieler, einen Stab wegzunehmen. Ob mit einer Hand, beiden Händen oder später mithilfe eines schon herausgefischten Stabes, jede Methode zum erobern eines Stabes ist erlaubt. Der Spieler ist so lange an der Reihe, bis sich ein oder mehrere Stäbchen bewegen. Nun versucht sich der nächste Spieler. Mikado-Stäbe sind mit verschiedenen Farben und Streifen markiert, diese stellen unterschiedliche Werte dar. So gewinnt nicht zwingend der Spieler mit den meisten eroberten Stäben. Die Gesamtsumme der Punkte ist entscheidend. Beispielsweise ist der Stab mit der feinen türkisblauen Spirale mit 20 Punkten der wertvollste Stab. Für den gesamten Spielverlauf gibt es unterschiedliche Varianten, die vor dem Spiel abgesprochen werden. Das Mikado-Spiel ist ein sehr anspruchsvolles Gesellschafts- und Geschicklichkeitsspiel, das bei vereinfachten Regeln mit Kindern ab fünf Jahren gespielt werden kann. Körperbeherrschung, Feinmotorik, Übersicht über das Gesamtspielgeschehen, wie beispielsweise dem Erkennen von unterschiedlichen Lagen und dem ziehen von Schlussfolgerungen wie Was passiert wenn? machen das Spiel für Kinder äußerst vielschichtig.

3,28 €