Suhrkamp Verlag Ag


Die Bibliographie des Suhrkamp Verlages 1950–2000

Die Bibliographie des Suhrkamp Verlages 1950–2000

Suhrkamp Verlag AG

Der Suhrkamp Verlag beruht auf zwei Publikationspfeilern: Zum einen die Literatur. Im Mittelpunkt der Jahresprogramme stand immer der junge deutschsprachige Autor. Die Antennen für neues waren die Autoren selbst. Viele Debüts von jenen, die später mit Preisen ausgezeichnet wurden: herbert Achternbusch, Rolf Becker, Jürgen Becker, Ulla Berkéwicz, Volker Braun, Rainald Goetz, Norbert Gstrein, Reto Hänny, Ralf Rothmann, Hans-Ulrich Treichel, Peter Weber. Kein anderer Verlag hat sich so sehr um Lyrik bemüht. Von Paul Celan, Günther Eich, Nelly Sachs, Hans Magnus Enzensberger über Karl Krolow bis hin zu den heutigen Lyrikern Barbara Köhler und Durs Grünbein. Die bemühungen um Autoren des Theaters der Zeit: beginnend mit Bertolt Brecht und Max Frisch, später mit Peter Handke, Thomas Bernhard, Tankred Dorst, bis hin zu den jüngsten, Albert Ostermaier, Werner Fritsch und Rainald Goetz. Der Verlag bürgerte in den letzten Jahrzehnten internationle Literatur in deutscher Sprache ein, allen voran Samuel beckett und Octavio Paz, die Nobelpreisträger, sowie James Joyce und Marcel Proust. Es gab deutsche Ausgaben von Autoren wie Odysseas Elytis, Zbigniew Herbert, Bohumil Hrabal, György Konrád, Cees Nooteboom, Amos Oz und, 16 Jahre vor der Verleihung des Nobelpreises, die Gedichte von Wislawa Szymborska. Die Ponische Bibliothek mit 50 Bänden zeigt die polnische Literaturschatzkammer auf. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Titel der lateinamerikanischen, spanischen und portugiesischen Literatur, werke von Isabel Allende, Agustina Bessa-Luís, Alejo Carpentier, Julio Cortazár, Lídia jorge, Juan Carlos Onetti, Octavio Paz, Jorge Semprun und Mario Vargas Llosa. Der nicht weniger wichtige Publikationspfeiler des Verlages ist der wissenschaftliche Bereich. Im Zentrum stehen die Gesamtwerke von Theodor W. Adorno, Walter Benjamin, Ernst Bloch, Ludwig Wittgenstein, Hans Blumenberg, Jürgen Habermas, Norbert Elias, Gershom Sholem, dazu die Ausgaben von Siegried Kracauer, Georg Simmel, Victor von Weizäcker. Im deutschen Bereich die Werke von Jürgen Habermas, Niklas Luhmann, Ulrich Beck, Peter Sloterdijk, Karl-Otto Apel, Ernst Tugendhat u.a. Die internationale Elite der Philosophie ist mit bedeutenden Autoren vertreten: Gaton Bachelard, Roland Barthes, Pierre Bourdieu, Jacques Derrida, Michel Foucault, Claude Lévi-Strauss, John Rawls, Richard Rorty, John R. Searle, Edgar Wind, Alfred North Whitehead.

15,99 €